Maxim will 200 Mio. US-Dollar in die Modernisierung seiner Fabriken investieren

Mittwoch, 27. Juni 2012 16:30
Maxim_logo.gif

SAN JOSE (IT-Times) - Der US-Halbleiterspezialist Maxim Integrated Products will insgesamt 200 Mio. US-Dollar über mehrere Jahre hinweg in die Modernisierung seiner US-Wafer-Fabriken investieren.

Dabei geht es um die Anlagen in Beaverton/Oregon, Dallas und San Antonio/Texas und San Jose/Kalifornien. Durch die Investitionen soll die Prozesstechnik auf eine neue Technologie umgestellt werden, die Maxim teilweise durch Übernahmen erworben hat. Maxim Integrated (Nasdaq: MXIM, WKN: 876158) beschäftigt weltweit 9.300 Mitarbeiter, wobei 1.000 Mitarbeiter in Reinräumen in US-Fabriken arbeiten. Die US-Fabriken produzierten Schaltkreise für verschiedene Geräte wie Smartphones, Tablet PCs, Automobile, Computer, medizinische Ausrüstung und Smart Grids.

Meldung gespeichert unter: Maxim Integrated Products

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...