Maxim sieht höheren Auftragseingang

Donnerstag, 6. März 2003 15:00

Der US-Halbleiterspezialist Maxim Integrated Products (Nasdaq: MXIM<MXIM.NAS>, WKN: 876158<MXI.FSE>) sieht im laufenden Quartal einen höheren Auftragseingang, als zunächst erwartet. Demnach habe der Auftragseingang um 17 Prozent gegenüber dem Vorquartal angezogen. Das Unternehmen habe zunächst mit einem Plus von lediglich zehn Prozent gerechnet, heißt es. Auch die Investmentbank Merrill Lynch geht im laufenden Jahr von einer Erholung des Halbleitersektors aus. Die New Yorker Investmentbank stufte Maxim-Aktien jüngst von „neutral“ auf „kaufen“ nach oben. Insgesamt sieht Merrill Lynch im laufenden Jahr den weltweiten Halbleiterumsatz um zehn bis zwölf Prozent steigen. Im Jahr 2004 soll sich dann das Wachstum auf 15 bis 16 Prozent beschleunigen, so die Analysten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...