Maxdata sieht von Yakumo-Übernahme ab

Montag, 11. Dezember 2006 00:00

MARL - Wie heute bekannt wurde, wird der Computerhersteller Maxdata AG (WKN: 658130 <MXA.FSE>) doch nicht das Handelsunternehmen Yakumo GmbH und somit auch nicht die Marke erwerben.

Nach Unternehmensangaben sei nach Prüfungen festgestellt worden, dass der Kauf von Yakumo nicht zu den erwarteten Synergieeffekten führen würde. Darüber hinaus verwies der Vorstand darauf, dass eine Übernahme momentan zu viele Ressourcen binde.

Am 11. Oktober 2006 hatte die Maxdata AG noch die geplante Übernahme von Yakumo angekündigt. Die Yakumo GmbH mit Sitz in Braunschweig vertreibt neben

Desktop-PCs, Laptops und TFT-Monitoren auch Produkte aus dem Bereich Unterhaltungselektronik. Eigentümer von Yakumo ist die Adam Riesig GmbH. (miw/rem)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...