Maxdata kann EBIT bei sinkenden Umsätzen steigern

Mittwoch, 9. Oktober 2002 14:46

Das am Neuen Markt notierte Unternehmen Maxdata (WKN: 658130<MXA.FSE>), tätig im Bereich der Produktion von PC’s, Notebooks und auch Servern unter eigenem Markennamen, hat heute die Zahlen für das dritte Quartal mitgeteilt. Zwar konnte das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) um 31,3 Prozent auf 2,1 Mio. Euro gesteigert werden; gleichzeitig reduzierte sich jedoch der Umsatz um 9,8 Prozent auf 161,4 Mio. Euro.

Für die Zukunft, sprich das laufende vierte Quartal, ist Maxdata recht positiv eingestellt. So soll das EBIT zwar nur bei fünf bis sechs Mio. Euro liegen, der Umsatz dagegen könnte auf rund 190 Mio. Euro ansteigen. Die Prognose für das Gesamtjahr, ein EBIT von acht bis neun Mio. Euro zu erreichen, hat Maxdata heute noch einmal bestätigt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...