Matsushita legt zu

Mittwoch, 26. Juli 2006 00:00

TOKIO - Der japanische Elektronikkonzern Matsushita Electric Industrial Co. (WKN: 853666<MAT1.FSE>) gab die Ergebnisse für das erste Quartal 2006 bekannt. Das Unternehmen, das unter anderem mit dem Namen Panasonic auf dem Markt aktiv ist, konnte Umsatz und Gewinn erhöhen.

Es wurde ein Umsatz von 2,14 Billionen Yen gemeldet, ein Anstieg um 4,3 Prozent gegenüber 2005. Der operative Gewinn lag bei 65,1 Mrd. Yen (2005: 46 Mrd. Yen). Der Nettogewinn erhöhte sich um 7,1 Prozent auf 35,8 Mrd. Yen (rund 306 Mio. US-Dollar) im Vergleich zum Vorjahr.

Der Absatz von Plasma-TVs stieg dabei im ersten Quartal 2006 um 65 Prozent auf 130,1 Mrd. Yen. Bei LCD-Fernsehern konnte ebenfalls ein Umsatzanstieg auf 52,5 Mrd. Yen verzeichnet werden, dies entspricht einer Steigerung um 49 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Im Geschäftsbereich Elektronikgeräte wurde ein Umsatz von 326,1 Mrd. Yen erzielt (2005: 323,2 Md. Yen).

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...