Matsushita greift an

Mittwoch, 10. Januar 2007 00:00

TOKIO - Matsushita Electric Industrial Co. (WKN: 853666<MAT1.FSE>) investiert weiter kräftig in die Forschung und Entwicklung. Japans größter Elektronikhersteller werde nach eigenen Angaben rund 2,3 Mrd. US-Dollar in den Aufbau eines Plasma-Werkes stecken.

Ziel des Unternehmens sei es, durch die Investition auch weiterhin als dominanter Player im Plasma-TV-Markt auftreten zu können. Mittlerweile habe dieser Markt Analysten zufolge ein Volumen von 21,6 Mrd. Dollar. Die neue Fabrik soll in Amagasaki, westlich von Osaka, errichtet werden. Matsushita will den Betrieb im Mai 2009 aufnehmen. Nach Fertigstellung sollen dort monatlich bis zu eine Million Plasma-Fernseher produziert werden können.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...