Marvell Technology senkt Umsatzausblick

Dienstag, 4. November 2008 08:37
Marvell Technology Group

SANTA CLARA - Der US-Chiphersteller Marvell Technology Group (Nasdaq: MRVL, WKN: 930131) senkt seinen Umsatzausblick für das vergangene dritte Fiskalquartal 2009, nachdem die Finanzkrise Kunden zur Zurückhaltung zwang.

Für das eben zu Ende gegangene Quartal rechnet Marvell nur noch mit einem Umsatzzuwachs von drei bis vier Prozent gegenüber dem Vorjahr bzw. einem Umsatzrückgang von sechs bis sieben Prozent gegenüber dem Vorquartal. Dies würde in etwa Einnahmen zwischen 780,7 und 788,3 Mio. Dollar bedeuten. Im Vorfeld stellte der Halbleiterspezialist noch Einnahmen zwischen 860 und 880 Mio. Dollar in Aussicht.

Das langsamere Wachstum der Weltwirtschaft habe das Geschäft signifikant beeinflusst, erklärt Marvell-Chairman Sehat Sutardja. Um der Wirtschaftsflaute zu begegnen, hat das Unternehmen angekündigt, seine Kosten reduzieren zu wollen. Besonders zu schaffen machte dem Unternehmen die Flaute im Oktober. In diesem Monat erzielt das Unternehmen traditionell 40 bis 50 Prozent seiner Umsätze für das dritte Quartal, so Marvell-Finanzchef Clyde Hosein.

Meldung gespeichert unter: Marvell Technology Group

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...