Marvell nach Zahlen und Upgrade gefragt

Montag, 1. März 2004 09:33

Der im kalifornischen Sunnyvale ansässige Halbleiterspezialist Marvell Technology Group (Nasdaq: MRVL<MRVL.NAS>, WKN: 930131<MVL.FSE>) erntet nach den vorgelegten Zahlen Analystenlob. So hebt das Investmenthaus Wedbush Morgan sein Kursziel für die Papiere von 52 auf 60 US-Dollar an. Gleichzeitig bleibt das Brokerhaus bei seiner Kaufempfehlung für die Aktien des Unternehmens. Zuletzt verzeichneten Marvell-Aktien ein Kursplus von knapp 6,7 Prozent, wobei die Papiere nahe dem Jahreshoch bei 45,75 Dollar schlossen.

Hintergrund der positiven Einschätzung sind die viel versprechenden Äußerungen des Managements zur Intel-Kooperation, heißt es bei Wedbush Morgan. Wie es scheint wird Intel auf die von Marvell entwickelte GE PHY-Technologie setzen. Darüber hinaus hat sich das Management das Ziel gesetzt, die operativen Gewinnmargen auf 21 bis 23 Prozent vom Umsatz zu steigern. Derzeit verzeichnet Marvell noch Margen von 18 Prozent.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...