Marvell liefert Herzstück für nächste Google TV Generation - neuer Armada-Chip vorgestellt

Donnerstag, 5. Januar 2012 16:50
Marvell_Foresight.gif

SANTA CLARA (IT-Times) - Der US-Chipspezialist Marvell Technology hat eine Kooperationsvereinbarung mit Google geschlossen. Im Mittelpunkt steht dabei die Videotechnik für Internet-angebundene TV-Geräte.

In diesem Zusammenhang wird Marvells (Nasdaq: MRVL, WKN: 930131) neuer Armada-basierter „Foresight Platform“ Chip in Googles neuer Google TV Set-Top-Box zum Einsatz kommen. Die neue TV-Box, die Google bereits im Oktober 2011 ankündigte, soll im Rahmen der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas gezeigt werden.

Die neue Foresight Platform umfasst den Marvell Armada 1500 HD Media System-on-a-Chip (SoC), der speziell für die neue Generation von Google TV-basierte Geräte entwickelt wurde. Im Rahmen der Foresight Platform kommt Marvells neue Qdeo Videoverarbeitungstechnik zum Einsatz, welche die Verarbeitung von 3D-Grafiken, Rich-Audio und TV-freundliche Web-Inhalte ermöglicht. Die Videotechnik kann verschiedenste Formate, angefangen von Flash bis HTLM5 verarbeiten. Marvell arbeitete eigenen Angaben zufolge seit mehr als einem Jahr an der Technik bzw. Plattform.

Meldung gespeichert unter: Google TV

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...