Marktforscher erwarten Siegeszug für ARM-Prozessoren

Dienstag, 19. Juli 2011 10:21
ARMHoldings.gif

EL SEGUNDO (IT-Times) - Die Marktforscher aus dem Hause IHS iSuppli erwarten, dass im Jahre 2015 in dem vierten Notebook PC ein ARM-Prozessor laufen wird. Damit dürfte die Dominanz von Intel und dessen x86-Plattform nach mehr als 30 Jahren beendet sein, glauben die Industrieanalysten.

Dies dürfte vor allem den britischen Chiphersteller ARM Holdings (WKN: 913698) freuen. Die Britten gaben zuletzt eine Kooperation mit Microsoft bekannt, wonach der Windows-Hersteller bei seinem neuen Windows 8 Betriebssystem ARM-Prozessoren unterstützen will. ARM-basierte Systeme sollen dann für 22,9 Prozent der weltweiten Notebook-Auslieferzahlen in 2015 verantwortlich zeichnen, nachdem sich der Anteil im nächsten Jahr nur auf drei Prozent belaufen dürfte. Insgesamt werden voraussichtlich 74 Millionen ARM Notebooks in 2015 ausgeliefert werden, nach 7,6 Millionen Einheiten in 2012, so die Schätzungen der Analysten.

Meldung gespeichert unter: ARM Holdings

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...