Markt für Kopierer und Kombigeräte legt zu

Freitag, 30. Mai 2008 10:19
BITKOM

- Multifunktionsgeräte erreichen 2008 ein Plus von 13 Prozent

- Zunehmende Vernetzung der Bürotechnik

- Druckindustriemesse Drupa in Düsseldorf gestartet

Berlin, 30. Mai 2008

Der Markt für Multifunktionsgeräte wird im laufenden Jahr in Deutschland einen neuen Rekordwert erreichen. Die Zahl der verkauften Kombigeräte, die drucken, kopieren, scannen und faxen können, steigt im Jahr 2008 nach Berechnungen des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) um 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 4,1 Millionen Stück. Die Umsätze legen wegen der sinkenden Preise der Geräte vergleichsweise moderat um 3 Prozent auf 460 Millionen Euro zu, teilt der BITKOM anlässlich der Druckindustriemesse Drupa in Düsseldorf mit. „Die Drupa zeigt deutlich, wie Digitaltechnik zunehmend klassische Technologien ersetzt“, sagte BITKOM-Präsident Prof. August-Wilhelm Scheer. „Farbdigitaldrucke sind heute sowohl preislich als auch qualitativ gegenüber den klassischen Druckverfahren wie Offsetdruck konkurrenzfähig.“

Ebenfalls kräftig im Plus ist der Markt für Kopiergeräte. Die verkaufte Stückzahl steigt im Jahr 2008 um 10 Prozent auf rund 700.000 bei einem Marktvolumen von 1,14 Milliarden Euro. Reine Drucker ohne Zusatzfunktionen verlieren dagegen Marktanteile zugunsten der multifunktionalen Geräte. Die verkaufte Stückzahl sinkt nach der BITKOM-Prognose um 10 Prozent auf rund 2,7 Millionen. Die Umsätze gehen in gleicher Größenordnung auf 516 Millionen Euro zurück. Unter dem Strich legt der Gesamtmarkt für Drucker, Multifunktionsgeräte und Kopierer um 3 Prozent auf 7,4 Millionen Stück zu, bei einem Umsatzvolumen von 2,1 Milliarden Euro.

Das steigende Interesse an Multifunktionsgeräten ist auf die höhere Leistungsfähigkeit, insbesondere aber auf die verbesserte Bedienung zurückzuführen. So ist bei vielen Geräten keine Steuerung mit dem Computer mehr notwendig. Sämtliche Funktionen wie drucken, scannen oder kopieren können direkt über Tasten, das Display oder angeschlossene Drittgeräte wir Digitalkameras vorgenommen werden. Kopierer, die heute in Büros auch als Drucker, Scanner und Fax eingesetzt werden können, sind zunehmend in ein größeres Netzwerk eingebunden. Sie können z.B. PDF-Dokumente erstellen und per E-Mail direkt versenden.

Ansprechpartner

Maurice Shahd

Pressesprecher

Wirtschaftspolitik und Konjunktur

Meldung gespeichert unter: BITKOM

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...