Markt für IT-Services soll in 2009 schrumpfen

Montag, 15. Juni 2009 18:32
Deutsche Telekom

EUROPA (IT-Times) - Das Marktforschungsinstitut IDC hat die Prognose für die Umsatzentwicklung bei IT-Services in Europa um gut einen Prozentpunkt nach unten korrigiert. Dadurch rechnet das Unternehmen jetzt mit einem Rückgang um 0,6 Prozent.

Ursprünglich hatten die Marktforscher von IDC ein Wachstum auf dem europäischen IT-Markt von 0,6 Prozent erwartet. Grund für die Revidierung sei die schlechte weltwirtschaftliche Situation, so IDC. Bei den projektorientierten Aktivitäten rechnet IDC für 2009 mit einem Rückgang von drei Prozent. Bei den Aufwendungen für Support und Training wird ein Minus von 4,8 Prozent erwartet. Demgegenüber sei der Bereich Outsourcing relativ wenig von der Krise betroffen. Die Prognose wurde nur um 0,2 Prozentpunkte nach unten korrigiert und beläuft sich damit auf ein erwartetes Wachstum von 4,2 Prozent.

Besonders düster sieht es hingegen für die Dienstleistungen im Support-Bereich aus. Hier prognostiziert IDC einen Rückgang um 4,8 Prozent im Jahr 2009. Grund dafür sei der Rückgang von Hard- und Softwareverkäufen. Das Geschäft mit IT-Trainingsservices soll sogar um 10,4 Prozent zurückgehen.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...