Manz: Thema Elektromobilität sorgt für kräftige Kursgewinne

Battery-Sparte vor signifikantem Wachstum

Freitag, 10. April 2015 14:42
Manz

(IT-Times) - Für die Aktien des Hightech-Maschinenbauers Manz AG ging es in den letzten Tagen und Wochen kräftig aufwärts. Inzwischen nimmt der Kurs Anlauf auf die Marke von 100 Euro.

Ursächlich ist nicht etwa der Rekordumsatz für 2014, sondern eher Spekulationen, wonach sich die Manz AG zu einem führenden Global Player im Bereich Anlagen für die Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien etablieren könnte. Hierzu heizte die Manz AG Ende März selbst die Spekulationen gehörig an. Das Unternehmen hatte einen kleineren Auftrag von einem „führenden Unternehmen der E-Mobility-Branche in den USA“ erhalten.

Steckt Tesla Motors hinter dem Auftrag?
Den Namen Tesla Motors wollte die Manz AG (WKN: A0JQ5U) zwar nicht explizit nennen, jedoch glauben Marktbeobachter, dass der Auftrag in sechsstelliger Millionenhöhe von dem kalifornischen Elektroautobauer kommt. Tesla baut derzeit gerade eine Fabrik zur Fertigung von Lithium-Ionen-Akkus in Nevada und will dabei bis zu 5,0 Mrd. US-Dollar investieren.

Selbst wenn der Auftrag nicht von Tesla, sondern von General Motors (Chevy Volt, Chevy Spark EV) kommt, dürften weitere Folgeaufträge für Manz in den nächsten Jahren vorprogrammiert sein, denn der Siegeszug der Elektromobilität ist nicht mehr aufzuhalten.

Meldung gespeichert unter: Hightech Maschinenbau

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...