Manz AG: Umsatz im Aufwind - Nettoergebnis stagniert

Quartalszahlen

Donnerstag, 14. August 2014 09:42
Manz

REUTLINGEN (IT-Times) - Die Manz AG hatte sich nach einem enttäuschenden Startquartal für den weiteren Verlauf des Geschäftsjahres 2014 betont optimistisch gezeigt. Jetzt veröffentlichte der deutsche Spezialmaschinenbauer die Zahlen für das erste Halbjahr 2014.

Auf Halbjahressicht erwirtschaftete die Manz AG um 18,8 Prozent gestiegene Umsatzerlöse in Höhe von 163,61 Mio. Euro. Davon entfielen 109 Mio. Euro allein auf das zweite Quartal. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) hingegen sank um 15,8 Prozent und belief sich noch auf 13,18 Mio. Euro. Vor Steuern fiel das Ergebnis drastisch um 87,4 Prozent auf 0,27 Mio. Euro. Beim Periodenergebnis hingegen wies die Manz AG einen stagnierenden Wert von 0,20 Mio. Euro aus. Das Ergebnis je Aktie lag bei 0,04 Euro nach 0,00 Euro ein Jahr zuvor. Beim operativen Cash-Flow rutschte die Manz AG in die roten Zahlen: Wies man im Vorjahr noch einen Wert von plus 10,99 Mio. Euro aus, betrug dieser nun minus 3,78 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: Manz

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...