Manugistics: Hoffnungen auf gutes Quartal

Montag, 8. September 2003 08:57

Der US-Softwarehersteller und Spezialist für elektronische Beschaffungssysteme Manugistics (Nasdaq: MANU<MANU.NAS>, WKN: 887347<MNX.FSE>) wird am 25. September seine Zahlen für das vergangene zweite Quartal vorlegen. Analysten hegen die Hoffnung, dass die Gesellschaft mit einem positiven Geschäftsergebnis überraschen kann. Manugistics-Papiere markierten zwischenzeitlich ein neues Jahreshoch bei etwa sechs US-Dollar, beenden dann den Handel an der New Yorker Nasdaq mit einem Plus von sieben Prozent bei 5,37 Dollar.

Analysten rechen für das laufende Septemberquartal bei Manugistics mit einem Umsatz von 62,0 Mio. US-Dollar, wobei das Unternehmen einen Verlust von vier US-Cent je Anteil ausweisen soll. Im nachfolgenden Dezemberquartal könnte das Unternehmen dann schon wieder in die Gewinnzone zurückkehren. Analysten gehen aber vorerst mit einem leichten operativen Verlust von einen US-Cent je Anteil, bei Einnahmen von 67,0 Mio. US-Dollar aus.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...