Mania Technologie weiterhin mit Verlusten

Freitag, 9. Mai 2003 11:39

Mania Technologie AG (WKN: 662070<MNI.FSE>): Der Produzent von Systemen bei der Fertigung und Qualitätskontrolle elektrischer Leiterplatten Mania Technologie AG mit den Geschäftsfeldern „Interconnect Produktions Systeme (IPS)“ und „Outsourcing Dienstleistungen“ hat heute den Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2002 bekannt gegeben. Demnach wurde ein Konzernumsatz von 75,9 Mio. Euro erzielt. Im Vorjahr sind dies allerdings noch 107,1 Mio. Euro gewesen. Auch konnte der Jahresfehlbetrag von 42,2 Mio. Euro aus dem Geschäftsjahr 2001 im vergangen Jahr nur leicht verbessert werden. So gab Mania Technologie bekannt, dass dieser im vergangenen Jahr noch 41,5 Mio. Euro betragen habe.

Man habe im Unternehmen umfangreiche Restrukturierungsmaßnahmen eingeleitet, die zu einmaligen Belastungen geführt hätten. In dem letztjährigen Ergebnis seien auch nicht wiederkehrende Beratungskosten gewesen. Wie weiterhin mitgeteilt wurde, verstehe der Vorstand das abgelaufene Geschäftsjahr als zweites Jahr der Konsolidierung und rechne für das Jahr 2003 mit einem leicht positiven Jahresergebnis.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...