Magix muss Verluste verzeichnen

Dienstag, 30. August 2011 11:20
Magix

BERLIN (IT-Times) - Der deutsche Softwarehersteller Magix musste in den vergangenen neun Monaten sowohl beim Umsatz als auch beim Periodenergebnis herbe Verluste verzeichnen. Dies geht aus dem heute veröffentlichten Finanzbericht des Unternehmens hervor.

Magix erzielte in der Zeitspanne von Oktober 2010 bis Juni 2011 einen Umsatzerlös von 25,19 Mio. Euro, im Vorjahreszeitraum lag er bei 26,30 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern fiel von 2,61 Mio. Euro auf 1,89 Mio. Euro. Auch das Ergebnis vor Steuern entwickelte sich negativ, nämlich von 2,79 Mio. Euro in 2009/2010 auf 2,05 Mio. Euro in 2010/2011. Der Softwarehersteller erwirtschaftete in den vergangenen neun Monaten einen Konzernperiodenüberschuss von 1,45 Mio. Euro, im Vorjahr waren 2,43 Mio. Euro. Pro Aktie fiel das Ergebnis von 0,23 Euro auf nunmehr 0,14 Euro.

Meldung gespeichert unter: Magix

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...