Magix gibt Sonderausschüttung bekannt

Dienstag, 4. Oktober 2011 11:56
Magix

BERLIN (IT-Times) - Das deutsche Softwareunternehmen Magix gab am heutigen Dienstag bekannt, eine Sonderausschüttung durchzuführen. Dieselbe wird ab dem 28. März 2012 erfolgen.

Die geplante Ausschüttung der Magix AG (WKN: 722078) wird in Höhe von 1,12 Euro pro Aktie erfolgen. Diese Beschlüsse legte das Amtsgericht Charlottenburg am 26. September dieses Jahres fest. Aufgrund zwingender aktienrechtlicher Vorschriften darf die Auszahlung nicht sofort erfolgen, weshalb der Termin im nächsten Frühjahr festgesetzt wurde.

Zu diesem Zeitpunkt ist die Gläubigerschutzfrist von sechs Monaten abgelaufen und die Auszahlung darf erfolgen. Die Gläubigerschutzfrist dient dazu, Gläubigern die Gelegenheit zu geben, sich zu melden und ihnen Befriedigung oder Sicherheit zu gewähren. (lsc/rem)

Meldung gespeichert unter: Magix

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...