Macrovision: Lizenz-Deal mit Sony

Dienstag, 2. Juni 2009 14:45

(IT-Times) - Der US-Kopierschutz- und TV-Technikspezialist Macrovision hat ein Lizenzabkommen mit dem japanischen Elektronikkonzern Sony geschlossen, wonach Sony künftig interaktive TV-Guides bzw. Menü-Führer von Macrovision in seinen TV- und DVD-Playern sowie Mediengeräten verwenden darf. Über finanzielle Details des Kontrakts wurde zunächst nichts bekannt.

Macrovision will künftig unter einem neuen Firmennamen auftreten. Demnach soll der Name der Firma künftig Rovi lauten. Die Namensänderung bedarf noch der Zustimmung der Aktionäre, die am 15. Juli über das Vorhaben abstimmen sollen. Sollten die Aktionäre der Namensänderung zustimmen, will das Unternehmen auch unter einem anderen Tickersymbol an der Nasdaq notieren, so die Firma.

Meldung gespeichert unter: Rovi

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...