Macromedia mit schwachem Ausblick

Donnerstag, 23. Oktober 2003 09:18

Der Multmedia-Softwarehersteller Macromedia (Nasdaq: MACR<MACR.NAS>, WKN: 889320<MAE.FSE>) kann zwar im vergangenen zweiten Fiskalquartal die Gewinnerwartungen der Analysten leicht übertreffen, gleichzeitig sieht das Unternehmen für das anstehende dritte Quartal schwächere Umsatzzahlen.

So berichtet der US-Softwareentwickler für das vergangene Quartal von einem Umsatzzuwachs von 4,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wobei Macromedia 89,9 Mio. US-Dollar umsetzen konnte. Dabei erwirtschaftete die Gesellschaft einen Gewinn von 9,8 Mio. US-Dollar oder 14 US-Cent je Aktie, nach einem Minus von 11,7 Mio. Dollar im Jahr zuvor. Ausgenommen einmaliger Sonderbelastungen summierte sich der operative Gewinn auf 10,1 Mio. Dollar, womit das Unternehmen die Erwartungen der Analysten leicht übertreffen konnte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...