m-Commerce auf Wachstumskurs!

Dienstag, 6. Februar 2001 19:46

Der elektronische Handel über mobile Endgeräte wird sich nach Einschätzung des Branchenverbandes BITKOM bis 2003 pro Jahr mehr als verdreifachen. In Deutschland ruhten die Hoffnungen vor allem auf dem Mobile Business, sagte BITKOM-Präsident und Siemens-Vorstandsmitglied Volker Jung am Dienstag in Berlin. Er stellte eine Studie vor, wonach im vergangenen Jahr im m-Commerce europaweit rund 2,5 Milliarden Mark umgesetzt wurden. Dabei stelle Deutschland mit 483 Millionen Mark den größten Einzelmarkt.

Nach Angaben von BITKOM-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder erzielten deutsche Unternehmen Umsätze in Höhe von 274 Millionen DM mit Internet-Angeboten, die Anwender per Mobiltelefon oder Computer mobil nutzten. Der größte Teil dieser Summe entfiel auf das Mobile Banking und den Abruf von Verkehrsinformationen. Unternehmen untereinander wickelten im Jahr 2000 Umsätze in Höhe von 209 Millionen Mark über mobile Anwendungen ab. Die gleichzeitig anfallenden Verbindungsentgelte sind in diesen Zahlen nicht enthalten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...