Lucent bleibt optimistisch

Mittwoch, 21. März 2001 16:19

Lucent Technologies (NYSE: LU<LU.NYS>, WKN: 899868<LUC.ETR>): Der Netzwerkspezialist Lucent will seine Stellung vor allem außerhalb der USA "aggressiv" ausbauen. Zwar bereite der gegenwärtig "vorsichtige" Markt der gesamten Industrie Schwierigkeiten, der Ausbau von Netzwerken der dritten Generation werde dadurch aber nur verzögert, sagte Lucent-Vice Chairman Ben Verwaayen am Mittwoch in Hannover.

Das Unternehmen hat allerdings seine Prognose für die weltweiten Ausrüstungs-Investitionen der Telekomunternehmen für das laufende Jahr nach unten revidiert. Das Unternehmen rechne jetzt mit Investitionen in Höhe von 250 Mrd. Dollar bis 275 Mrd. Dollar für 2001, anstatt der zuvor prognostizierten 300 Mrd. Dollar. In Deutschland will Lucent seinen Vorjahres-Gewinn von geschätzten drei Milliarden DM in 2001 um 50 Prozent steigern. Dabei setzt das Unternehmen vor allem auf den Ausbau der UMTS-Netze, Hochgeschwindigkeits-Zugänge und optischen Backbone-Netze.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...