LPKF Laser siegt gegen Motorola bei Mobilfunk-Patenten

Lasertechnologie

Mittwoch, 9. Juli 2014 12:53
LPKF Laser Logo

GARBSEN (IT-Times) - Der Rechtsstreit wegen Patentverletzung zwischen Motorola und der LPKF Laser & Electronics AG wurde zugunsten von LPFK entschieden. Die Klage war bereits Ende Juni 2013 bekannt gegeben worden, seinerzeit war jedoch nicht klar, wer der eigentliche Beklagte ist.

Gegenstand des Rechtsstreites war die Verletzung des Patents für die von LPKF entwickelte Laser-Direkt-Strukturierung (LDS). Das Landgericht verurteilte nun die Unternehmen Motorola Deutschland und Motorola Mobility USA auf Unterlassung des Vertriebs von patentverletzenden Mobiltelefonen in Deutschland. Motorola Deutschland muss zudem sämtliche patentverletzende Mobiltelefone von gewerblichen Abnehmern zurückrufen. Des Weiteren gibt es eine Schadensersatzpflicht für beide Beklagte.

Meldung gespeichert unter: Laser

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...