LPKF kann Umsatz und Marge steigern

Laser-Technologie

Dienstag, 10. November 2009 12:38
LPKF Laser & Electronics

GARBSEN (IT-Times) - Die LPKF Laser & Electronics AG (WKN: 645000) erhöhte gestern noch die Prognose für das Geschäftsjahr 2009. Heute wurden die Zahlen für die ersten neun Monate veröffentlicht.

Der deutsche Hersteller von Lasersystemen LPKF erwirtschaftete in den ersten neun Monaten des aktuellen Geschäftsjahres einen Umsatz von 34,7 Mio. Euro. Dieser lag in der Vergleichsperiode 2008 bei 31,6 Mio. Euro und konnte somit um 9,8 Prozent gesteigert werden. Der EBIT belief sich Ende September 2009 auf fünf Mio. Euro  und verbesserte sich so gegenüber dem Vorjahreswert von 1,9 Mio. Euro. Die EBIT-Marge stieg somit ebenfalls von sechs Prozent in den ersten neun Monaten 2008 auf 14,3 Prozent in 2009.

Der Konzernüberschuss nach Anteilen Dritter schlug bei LPKF mit 3,2 Mio. Euro zu Buche. Dieser Wert wurde in den ersten neun Monaten 2008 noch mit 0,9 Mio. Euro ausgewiesen. Das Working Capital der LPKF belief sich auf 20,3 Mio. Euro und ging somit um 9,7 Prozent bezüglich des Vorjahres zurück. Der ROCE (Return on Capital Employed) lag Ende September 2009 bei 11,2 Prozent, während dieser nach den ersten neun Monaten 2008 4,6 Prozent betrug.

Meldung gespeichert unter: Laser

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...