Loudeye rechnet mit starkem Quartal

Montag, 7. Juli 2003 15:26

Der US-Anbieter von Internet- und Medien-Services Loudeye (Nasdaq: LOUD<LOUD.NAS>, WKN: 935265<LY5.FSE>) rechnet für das vergangene zweite Quartal mit einem positiven Geschäftsverlauf. Nach eigenen Angaben nach wird die Gesellschaft das beste Finanzergebnis seit dem Gang an die Technologiebörse Nasdaq Mitte 2000 realisieren. Aufgrund der höheren Gewinnmargen wird Loudeye den geringsten Nettoverlust als börsennotiertes Unternehmen ausweisen. So konnte die Gesellschaft im ersten Halbjahr des laufenden Jahres nach eigenen Angaben nach 6,5 Mio. verschlüsselte Media-Dateien an seine Kunden ausliefern – ein Plus von 55 Prozent im Vergleich zum ersten Halbjahr 2002.

Demnach sollte der Nettoverlust im zweiten Quartal deutlich geringer ausfallen als im Vorquartal. Im Vorquartal musste Loudeye noch einen Nettoverlust von 8,28 Mio. US-Dollar oder 21 Cent je Aktie, bei Umsatzerlösen von 3,22 Mio. Dollar melden. Ausgenommen einmaliger Kosten betrug der Nettoverlust 16 Cent je Aktie. Für das vergangene zweite Quartal liegen bisher keine Schätzungen von Analysten vor. Dennoch geht Loudeye davon aus, dass die liquiden Mittel im Juniquartal signifikant zulegen werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...