LookSmart nach Microsoft-Tests unter Druck

Montag, 18. August 2003 15:00

Die Aktien des Internet-Suchmaschinenbetreibers LookSmart (Nasdaq: LOOK, WKN: 925221) verloren jüngst 21 Prozent an Wert, nachdem der Redmonder Softwareriese Microsoft offenbar nach Alternativen für seinen Online-Suchdienst im Rahmen der Plattform MSN sucht.

Bisher lizenziert LookSmart seine Datenbankdienste an Microsoft, wobei Microsoft diese im Rahmen seines Online-Dienstes MSN nutzt. LookSmart erhält hieraus nennenswerte Lizenzeinnahmen, wobei das Abkommen mit Microsoft am 3. Dezember dieses Jahres ausläuft. Im vergangenen zweiten Quartal erwirtschaftete LookSmart 3,8 Mio. US-Dollar durch Lizenzeinnahmen, bei Umsatzerlösen von 38,4 Mio. Dollar.

Meldung gespeichert unter: Suchmaschinen

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...