Logitech büßt bei Video-Sparte ein

Donnerstag, 19. Juli 2007 13:06
Logitech International

ROMANEL-SUR-MORGES (Schweiz) / FREMONT (USA) - Der Schweizer Hersteller von Computerzubehör Logitech International (Nasdaq: LOGI, WKN: 887020) konnte den Umsatz um neun Prozent, das Betriebsergebnis nur gering steigern. Die Gesellschaft teilte am heutigen Donnerstag die Zahlen für das erste Quartal 2008 mit.

Demnach zog der Umsatz um neun Prozent auf 430 Mio. US-Dollar an. Das Betriebsergebnis stieg hingegen nur leicht um ein Prozent von 23,8 Mio. auf rund 24,0 Mio. Dollar. Beim Reingewinn blieb Logitech hinter den Erwartungen zurück und verbuchte nach 30,1 Mio. Dollar im Vorjahresquartal nun 25,6 Mio. Dollar, was einem Gewinn je Aktie von 0,14 Dollar entspricht. Nach Konzernangaben bedinge der Verkauf von Anteilen an der Anoto Group AB dieses Ergebnis. Andernfalls habe der Nettogewinn um fünf Prozent zugelegt. Die Bruttomarge erhöhte sich im Vergleich zu 30,7 Prozent im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2007 um 300 Basispunkte auf 33,7 Prozent.

Meldung gespeichert unter: Logitech International

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...