Loewe schreibt rote Zahlen - Jahresverlust erwartet

Donnerstag, 29. Juli 2010 11:43
Loewe

KRONACH (IT-Times) - Die Loewe AG (WKN: 649410) hat im zweiten Quartal 2010 ein negatives operatives Ergebnis (EBIT) verbucht. Auch für das erste  Halbjahr musste der deutsche Hersteller von Home Entertainment-Produkten die Ergebniszahlen mit roter Tinte schreiben.

Der Umsatz der Loewe AG lag im zweiten Quartal 2010 mit 74 Mio. Euro um vier Prozent über dem Vorjahreswert von 71 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sank mit minus 4,9 Mio. Euro in die Verlustzone, nachdem ein Jahr zuvor ein operativer Gewinn von 0,7 Mio. Euro bei Loewe angefallen war.

Das erste Halbjahr 2010 brachte für die Loewe AG einen moderaten Umsatzanstieg von drei Prozent gegenüber den ersten sechs Monaten des Vorjahres. Von 143,8 Mio. Euro auf 147,4 Mio. Euro kletterten die Umsatzerlöse und enttäuschten damit die Hoffnung auf stärkere Umsatzimpulse durch die Fußball-WM in Südafrika. Während in Deutschland der Umsatz im ersten Halbjahr mit 84 Mio. Euro auf dem Niveau des Vorjahres lag, verzeichnete der Export ein Umsatzwachstum um fünf Prozent auf 63,4 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: Loewe

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...