Loewe peilt 400 Mio. Euro Umsatzmarke an

Mittwoch, 7. Mai 2008 10:58
Loewe

KRONACH - Der deutsche Elektronikkonzern Loewe AG (WKN: 649410) hat heute die Zahlen für das erste Quartal 2008 veröffentlicht und überzeugte auf ganzer Linie.

So kletterte der Umsatz des Herstellers von Premium-Flachbildfernsehern um zehn Prozent, verglichen mit dem Vorjahresquartal und summierte sich auf 90,2 Mio. Euro. Bereits im Geschäftsjahr 2007 konnte Loewe ähnlich gute Zahlen vermelden, als der Konzernumsatz um 8,9 Prozent, verglichen mit dem Geschäftsjahr 2006 gestiegen ist.

Vor Zinsen und Steuern (EBIT) steigerte Loewe das Ergebnis um 30 Prozent auf 6,3 Mio. Euro. Ein Jahr zuvor betrug das EBIT noch 4,9 Mio. Euro. Netto verdiente Loewe nach Anteilen Dritter im ersten Quartal 2008 4,2 Mio. Euro oder 62 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Im ersten Quartal 2007 verbuchte Loewe noch einen Nettogewinn von 2,6 Mio. Euro. Pro Aktie verdienten die Kronbacher im ersten Quartal 2008 0,32 Euro nach 0,20 Euro im ersten Quartal 2007. Deutlich gestiegen ist zudem der Free Cash-Flow, welcher sich um 130 Prozent, verglichen mit dem Vorjahresquartal, erhöhte. Damit summierte sich dieser im ersten Quartal 2008 auf 30,4 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: Loewe

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...