Loewe kämpft ums Überleben - Letzter Sanierungsversuch

Unterhaltungselektronik

Mittwoch, 17. Juli 2013 11:04
Loewe

KRONACH (IT-Times) - Die Loewe AG kann noch einmal durchatmen. Letzte Chance für das angeschlagene Elektronikunternehmen ist nun eine Sanierung in Eigenverwaltung unter Nutzung des Schutzschirmverfahrens.

Das Amtsgericht in Coburg gab dem Antrag des Vorstands der Loewe AG und der Loewe Opta GmbH statt und genehmigte damit die Durchführung einer Sanierung unter eigener Verwaltung und Aufsicht und unter Nutzung des sogenannten Schutzschirmverfahrens. Dieses Verfahren schützt vor Zwangsvollstreckungen und Insolvenzanträgen Dritter und beinhaltet zudem die Aussetzung von Personalkosten sowie die Einstellung aller Zahlungen außer der zukünftigen Betriebskosten. So erhält ein Unternehmen mehr Zeit für eine umfassende Sanierung. Die Überarbeitung der Wertschöpfungs- und Positionierungsstrategie von Loewe wird dabei unter der Aufsicht der beiden Sachverwalter und Restrukturierungsexperten Dr. Siegfried Beck und Joachim Exner von der Kanzlei Dr. Beck & Partner ablaufen, wie das Unternehmen mitteilte.

Meldung gespeichert unter: Loewe

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...