Linos AG: Umsatz gesteigert, EBIT sank

Donnerstag, 22. März 2007 00:00

GÖTTINGEN - Die Linos AG (WKN: 525650<LIA.FSE>) konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2006 den Umsatz um 6,9 Prozent auf 87,4 Mio. Euro steigern. Das teilte das Unternehmen am heutigen Donnerstag mit.

Das operative Ergebnis (EBIT) lag mit 8,3 Mio. Euro um 7,4 Prozent unter dem Vorjahreswert. Nach Unternehmensangaben belastete die Übernahme durch die Optco Akquisitions GmbH das EBIT mit 1,2 Mio. Euro. Das Ergebnis nach Steuern (EAT) verminderte sich durch einmalige Sondereinflüsse im Rahmen der Übernahme von 4,8 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2005 auf 6.000 Euro. Ursächlich sind vor allem steuerliche Abschreibungen in Höhe von 3,7 Mio. Euro auf das Tax Asset. Die gute Lage auf dem Halbleitermarkt ermöglichte der Linos AG Zuwächse sowohl im Heimatmarkt Deutschland, als auch in den USA. Dort erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 8,7 Mio. Euro, was einem Plus von gut 16 Prozent entspricht. Der Auftragseingang sank um 5,9 Prozent auf 85,8 Mio. Euro für das Geschäftsjahr 2006. Dennoch peilt der Vorstand für das Geschäftsjahr 2007 eine Umsatzsteigerung von etwa acht Prozent an. Das EBIT soll bei zwölf Mio. Euro liegen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...