LinkedIn zahlt unbezahlte Überstunden nach

Business-Netzwerk

Dienstag, 5. August 2014 08:53
LinkedIn

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Das Business-Netzwerk LinkedIn hat zugestimmt, unbezahlte Überstunden und Schadensersatz in Höhe von insgesamt 5,8 Mio. US-Dollar an 359 aktuelle und ehemalige Mitarbeiter zu leisten, so das US-Arbeitsministerium am Montag.

Wie die USA Today berichtet, hätten Untersuchungen des US-Arbeitsministeriums unbezahlte Überstunden und andere Rechtsverstöße in den LinkedIn-Niederlassungen in Kalifornien, Illinois, Nebraska und New York zu Tage gefördert. LinkedIn will nunmehr eng mit dem US-Arbeitsministerium zusammenarbeiten, um die Situation zu lösen. Der Betrag setzt sich aus 3,3 Mio. Dollar an Überstundennachzahlungen und mehr als 2,5 Mio. Dollar Schadensersatz zusammen. LinkedIn konnte zuletzt mit starken Wachstumszahlen glänzen. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema LinkedIn, Internet und/oder Social Networks via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Social Networks

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...