LinkedIn will Publishing-Plattform für alle Mitglieder öffnen

LinkedIn avanciert zur Publishing Plattform

Mittwoch, 19. Februar 2014 16:10
LinkedIn.gif

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Bislang konnte eine kleine Gruppe ausgesuchter „Influencer“ wie Richard Branson, Bill Gates und Barack Obama ihre eigenen Gedanken und Tipps auf LinkedIn in Form eines Blog-Post veröffentlichen. Nunmehr will LinkedIn seine Publishing-Plattform für alle 277 Millionen Mitglieder öffnen, berichtet der Branchendienst TechCrunch.

Der weltweite Rollout soll in mehreren Phasen stattfinden. Zunächst soll eine Gruppe von 25.000 englischsprachigen Nutzern auf LinkedIn das Recht haben, Bloging-Einträge zu veröffentlichen. In den nächsten Monaten sollen dann nach und nach alle Mitglieder für den Zugang zur Publishing-Plattform freigeschaltet werden, heißt es. Eines der strategischen Ziele von LinkedIn ist es, zu einer professionellen Publishing-Plattform zu avancieren, so LinkedIn Head of Content Products Ryan Roslansky. LinkedIn hofft damit noch mehr Nutzer wöchentlich bzw. täglich auf seine Seiten locken zu können. Damit kann das soziale Business-Netz noch mehr Werbung bzw. Services an Kunden verkaufen.

Meldung gespeichert unter: Social Networks

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...