LinkedIn rutscht trotz Wachstum in die Verlustzone - Aktien schwächer

Business-Netz

Freitag, 2. Mai 2014 10:44
LinkedIn.gif

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Das Business-Netzwerk LinkedIn hat im vergangenen ersten Quartal 2014 einen Verlust ausgewiesen, nachdem das Unternehmen seine Investitionen weiter hochgefahren hat, um mehr Nutzer zu gewinnen. LinkedIn-Aktien präsentieren sich nachbörslich deutlich leichter und geben um drei Prozent nach.

Für das vergangene erste Quartal 2014 meldet LinkedIn einen Umsatzanstieg um 46 Prozent auf 324,7 Mio. US-Dollar. Im Bereich Marketing Solutions kletterten die Umsätze im jüngsten Quartal um 36 Prozent auf 101,8 Mio. Dollar, während die Erlöse im Segment Premium Subscriptions um 46 Prozent auf 95,5 Mio. Dollar zulegten. Für das jüngste Quartal wies LinkedIn einen Verlust von 13,4 Mio. US-Dollar aus, nachdem LinkedIn im Jahr vorher noch einen Gewinn von 22,6 Mio. Dollar einfahren konnte. Der bereinigte Nettogewinn (Non-GAAP) summierte sich im jüngsten Quartal auf 47,3 Mio. US-Dollar oder 38 US-Cent je Aktie. Analysten hatten im Vorfeld nur mit einem Nettogewinn von 34 US-Cent je Aktie und mit Einnahmen von 466 Mio. Dollar gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Social Networks

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...