Linear Technology mit Gewinnrückgang - Aktienrückkaufprogramm beschlossen

Halbleiter

Mittwoch, 17. Oktober 2012 15:35
Linear Technology

MILPITAS (IT-Times) - Der Halbleiterhersteller Linear Technology Corp hat für das vergangene erste Fiskalquartal 2013 einen Gewinnrückgang hinnehmen müssen, gleichzeitig warnt das Unternehmen vor einem schwächeren zweiten Fiskalquartal 2013.

Für das vergangene Septemberquartal meldet Linear Technology (Nasdaq: LLTC, WKN: 872629) einen Umsatzanstieg um 1,6 Prozent auf 335,1 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 329,9 Mio. US-Dollar im Jahr vorher. Dabei verdiente das Unternehmen 105,2 Mio. US-Dollar oder 45 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 108,4 Mio. US-Dollar oder 47 US-Cent je Aktie in der Vorjahresperiode. Mit den vorgelegten Zahlen verfehlte Linear Technology die Markterwartungen der Analysten leicht. Diese hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 334,7 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 46 US-Cent je Aktie gerechnet.

Die Barreserven kletterten im jüngsten Quartal um 116,9 Mio. Dollar auf 1,3 Mrd. US-Dollar. Gleichzeitig beschloss das Unternehmen eine Bardividende in Höhe von 0,25 Dollar je Aktie, die am 28. November 2012 ausbezahlt werden soll. Der Verwaltungsrat des Unternehmens beschloss ferner ein Aktienrückkaufprogramm, in dessen Rahmen bis zu zehn Millionen eigene Aktien am offenen Markt in den kommenden zwei Jahren zurückgekauft werden sollen.

Meldung gespeichert unter: Linear Technology

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...