Linear Technology: Gewinn klettert um 41 Prozent - keine negativen Effekte durch Japan-Krise erwartet

Mittwoch, 20. April 2011 15:46
Linear Technology

MILPITAS (IT-Times) - Der US-Halbleiterspezialist und IC-Hersteller Linear Technology hat im vergangenen zweiten Fiskalquartal 2011 trotz der Japan-Krise seine Umsätze und vor allem Gewinne weiter steigern können.

Die negativen Effekte, die durch das Erdbeben in Japan ausgelöst wurden, kann Linear eigenen Angaben zufolge durch andere Beschaffungswege ausgleichen. Für das vergangene Märzquartal meldet Linear einen Umsatzanstieg um 13 Prozent auf 353 Mio. US-Dollar.

Der Nettogewinn kletterte dabei um 41 Prozent auf 141,6 Mio. US-Dollar oder 61 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 100,6 Mio. Dollar oder 44 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Linear einen Nettogewinn von 69 US-Cent je Aktie einfahren und damit die Gewinnerwartungen der Analysten übertreffen.

An der Wall Street hatte man im Vorfeld zwar mit Einnahmen von 354 Mio. Dollar, aber nur mit einem Nettogewinn von 56 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Linear Technology

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...