Liberty Media meldet Zahlen und legt Aktienrückkaufprogramm auf

Mittwoch, 11. November 2009 15:16

ENGLEWOOD (IT-Times) - Der US-Medienkonzern Liberty Media Corporation (Nasdaq: LINTA, WKN: A0JMPL) hat die Zahlen für das vergangene dritte Quartal 2009 vorgelegt. Dabei weist das Unternehmen die Zahlen für die Einheiten Liberty Interactive, QVC, Liberty Capital und seiner E-Commerce Division aus.

Die Einheit Liberty Interactive kann für das vergangene dritte Quartal 2009 einen Umsatz von 1,8 Mrd. US-Dollar melden, ein Zuwachs von zwei Prozent gegenüber dem Vorjahr. Analysten hatten an dieser Stelle mit Einnahmen von 1,83 Mrd. Dollar gerechnet. Der angepasste operative Gewinn kletterte um elf Prozent auf 345 Mio. Dollar.

Für den Umsatz- und Gewinnanstieg zeichnet insbesondere der Shopping-Kanal OVC verantwortlich. Dieser konnte seine Erlöse zuletzt um zwei Prozent auf 1,7 Mrd. Dollar steigern. Das OIBDA zog um zehn Prozent auf 343 Mio. US-Dollar an.

Meldung gespeichert unter: Liberty Media

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...