Liberty Media kündigt Schuldenabbau an

Montag, 3. November 2008 16:48

NEW YORK - Der US-Medienkonzern Liberty Media Corp (Nasdaq: LINTA, WKN: A0JMPL) will nach Angaben von Medienmogul John Malone seine hohen Barreserven dazu nutzen, um seine Verschuldung zu reduzieren, um so die Abhängigkeit vom US-Kreditmarkt zu reduzieren.

Liberty will demnach 197,3 Mio. US-Dollar aufwenden, um ein Swap-Abkommen abzulösen. Stattdessen will das Unternehmen ein neues Swap-Abkommen über ein niedrigeres Volumen in Höhe von 150 Mio. Dollar schließen. Diese Maßnahme soll die finanziellen Risiken verringern und zugleich die Transparenz gegenüber Investoren erhöhen, so Liberty-Manager Greg Maffei.

Meldung gespeichert unter: Liberty Media

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...