Liberty Global steigt bei niederländischer Ziggo ein

Kabelnetzbetreiber

Donnerstag, 28. März 2013 09:50
Ziggo_logo.gif

ENGLEWOOD (IT-Times) - Der US-Kabelnetzbetreiber Liberty Global steigt beim Rivalen Ziggo ein und erwirbt 12,65 Prozent der Anteile am niederländischen Kabelnetzbetreiber. Der Kaufpreis für die 12,65%ige Beteiligung summiert sich auf 632,5 Mio. Euro.

Liberty Global (Nasdaq: LBTYA, WKN: A0EQ3F) hat 25,3 Millionen Anteile an Ziggo für 25 Euro pro Aktie erworben, so das Unternehmen. Damit hält das Unternehmen per 31. Dezember 2012 12,65 Prozent der Anteile an Ziggo. Liberty Global ist bereits in den Niederlanden aktiv. Die Amerikaner kontrollieren bereits die niederländische Kabelnetzfirma UPC Netherlands. Ziggo ist der größte Kabelnetzbetreiber in den Niederlanden und versorgt Kunden mit Breitbandinternet, Telefonie- und TV-Services. Der Einstieg bei Ziggo ist nicht nur in strategischer Hinsicht attraktiv für Liberty Global. Ziggo weist eine Dividendenrendite von 7,4 Prozent auf und dürfte voraussichtlich in 2013 Dividenden in Höhe von 370 Mio. Euro an seine Aktionäre ausschütten.

Meldung gespeichert unter: Liberty Global

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...