Liberty Global steigt bei britischer ITV ein

TV-Sender

Donnerstag, 17. Juli 2014 11:13
LibertyGlobal_logo.gif

DENVER (IT-Times) - Der US-Medienkonzern Liberty Global, der vom US-Medienmogul John Malone kontrolliert wird, verstärkt sich in Großbritannien und erwirbt für 481 Mio. britische Pfund bzw. 824 Mio. US-Dollar eine Minderheitsbeteiligung an ITV Plc, einem der größten kommerziellen Sender in England.

Den 6,4 Prozent Anteil an ITV erwirbt Liberty Global (Nasdaq: LBTYA, WKN: A1W0FN) von der British Sky Broadcasting Group (BSkyB), so das Unternehmen. Derzeit gibt es laut Liberty Global keine Bestrebungen für eine vollständige Übernahme von ITV. Liberty Global zahlt für eine ITV-Aktie 185 Pence und damit einen leichten Aufpreis gegenüber dem gestrigen Schlusskurs, der bei 183,8 Pence je Aktie lag. Durch die Beteiligung hält Liberty Global Zugriff auf das ITV-Sendernetz bestehend aus ITV, ITV1 und ITV Family. Die Senderfamilie zeichnet unter anderem für Top-Shows wie „Downton Abbey“ und „X Factor“ verantwortlich.

Meldung gespeichert unter: Liberty Global

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...