Liberty Global bereitet neue Offerte für Ziggo vor

Übernahmeverhandlungen

Donnerstag, 12. Dezember 2013 10:33
Ziggo_logo.gif

NEW YORK (IT-Times) - Der US-Kabelkonzern Liberty Global bereitet offenbar ein neues Übernahmeangebot für den niederländischen Breitbandspezialisten Ziggo NV vor. Der vom US-Milliardär John Malone kontrollierte Konzern will scheinbar noch in diesem Jahr eine neue Übernahmeofferte für Ziggo unterbreiten, berichtet Bloomberg.

Die niederländische Ziggo wird aktuell mit etwa 6,2 Mrd. Euro bewertet. Liberty Global (Nasdaq: LBTYA, WKN: A1W0FL) hält bereits 28,5 Prozent der Anteile an Ziggo und will nunmehr den Breitbandspezialisten vollständig übernehmen. Ziggo hat gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters die Gespräche mit dem US-Medienkonzern Liberty Global bestätigt, eine Entscheidung, ob es zum Verkauf kommt, ist allerdings noch nicht gefallen. Bereits im Oktober hatte Liberty Global für die restlichen Ziggo-Anteile geboten, die Niederländer wiesen das Angebot allerdings als zu niedrig zurück. Liberty Global war im Frühjahr 2013 bei Ziggo eingestiegen und hatte seine Beteiligung dann auf zuletzt 28,5 Prozent der Anteile erhöht.

Meldung gespeichert unter: Liberty Global

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...