LG.Philips Displays: Gläubigerschutz für Tochtergesellschaften

Freitag, 27. Januar 2006 16:05

HONGKONG - Die LG.Philips Displays Holding B.V. hat für eine niederländische und eine deutsche Tochtergesellschaft Insolvenz und Gläubigerschutz beantragt. Wie das Unternehmen mitteilte, sei dieser Schritt mit der hohen Schuldenlast und den schlechten Marktbedingungen für Kathodenstrahlröhren begründet.

Von der Maßnahme sind 350 Mitarbeiter in Eindhoven und 400 in Aachen betroffen. Weitere Betriebe in Frankreich, der Tschechischen Republik, der Slowakei, Mexiko und den USA müssen nun ebenfalls ihre Finanzlage prüfen, denn die Muttergesellschaft kann die verlustbringenden Unternehmen nicht mehr finanziell unterstützen. LG.Philips Displays Holding B.V. ist die europäische Holdinggesellschaft von LG.Philips Displays, einem Joint Venture von Philips (WKN: 940602<PH1.FSE>) und LG. Das Unternehmen stellt konventionell Fernseher her und ist nicht mit dem Flachbildschirm-Joint Venture LG.Philips LCD zu verwechseln.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...