LG hat kein Interesse an Motorola-Einheit

Dienstag, 12. Februar 2008 08:19
LG_Electronics_logo.gif

Nachdem bereits Offizielle bei Sony Ericsson zum Thema Motorola-Mobilfunkeinheit abgewunken haben, hat sich nunmehr auch LG-Manager Skott Ahn ablehnend gegen über der Motorola-Mobilfunksparte geäußert. Man habe nie derartige Pläne gehabt, äußerte sich Skott Ahn im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona. Motorola hatte zuvor angekündigt, strategische Optionen für seine Mobilfunksparte ausloten zu wollen.

LG selbst will in Schwellenländern weiter Fuß fassen. Das Unternehmen geht davon aus, im laufenden Jahr mehr als 100 Mio. Handys weltweit verkaufen zu können.

Meldung gespeichert unter: LG Electronics

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...