LG forciert Car-Equipment

Connected Cars

Montag, 11. August 2014 10:50
LG-Display.gif

SEOUL (IT-Times) - LG will bis zum Jahr 2018 einen Markanteil von 30 Prozent bei Displays in Automobilen erreichen. Der südkoreanische Technologiekonzern testet derzeit OLED´s mit einem deutschen Automobilhersteller.

James Shin, Head of LG Display’s Automotive Business, hat seiner Abteilung das Ziel gesetzt, den derzeitigen Marktanteil von 16 Prozent bei Autodisplays bis zum Jahr 2018 auf 30 Prozent zu erhöhen. Derzeit machen elektrische Komponenten im Auto, wie Entertainment-Displays oder Displays im Armaturenbrett lediglich 30 Prozent der Gesamtkosten des Autos aus, dieser Anteil so laut Aussage von Shin bald auf 50 Prozent steigen. LG soll von dieser Entwicklung profitieren und will den Umsatz mit In-Vehicle-Technology von 485 Mio. US-Dollar bis 2018 vervierfachen. Derzeit teste man in Kooperation mit einem deutschen Automobilhersteller verschiedene Möglichkeiten, OLED-Displays in Fahrzeugen einzusetzen, so Shin gegenüber dem Nachrichtendienst Bloomberg.

Meldung gespeichert unter: LG Electronics

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...