LG Electronics kämpft mit Preisverfall

Dienstag, 18. Oktober 2005 12:18

SEOUL - Der weltweit viertgrößte Mobilfunkgerätehersteller LG Electronics Inc. (WKN: 576798<LGLG.FSE>) musste aufgrund sinkender Preise im dritten Quartal Einbußen im Gewinn hinnehmen. Das berichtet die Financial Times Deutschland am heutigen Dienstag.

So halbierte sich der Nettogewinn nahezu und sank in den Monaten Juli bis September 2005 um 48,5 Prozent auf 156,9 Mrd. Won (124,4 Mio. Euro). Analysten hatten einen Gewinn von rund 220 Mrd. Won prognostiziert. Im sequentiellen Vergleich stieg der Gewinn allerdings um 4,2 Prozent, was auf einen verbesserten Absatz im Bereich Mobiltelefone zurückzuführen sei. Der Umsatz betrug im Berichtszeitraum 6,02 Billionen Won, verglichen mit 6,11 Billionen Won im Jahr zuvor.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...