Level 3: Umsatz und Verluste steigen

Mittwoch, 24. Oktober 2007 15:15
Level 3 Communications

BROOMFIELD - Der amerikanische IP-Carrier und Betreiber von Rechenzentren Level 3 Communications (Nasdaq: LVLT, WKN: 912667) kann im vergangenen dritten Quartal 2007 seinen Umsatz zwar steigern, gleichzeitig rutschte das Unternehmen aber auch tiefer in die roten Zahlen. Nach Firmenangaben war man vom jüngsten Nachfrageansturm überfordert und konnte nicht alle Kundenwünsche erfüllen, wodurch das Unternehmen seinen Ausblick für das Jahr 2007 und 2008 nach unten revidiert.

Der Umsatz kletterte im jüngsten Quartal um 21 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 1,1 Mrd. US-Dollar, wobei das Unternehmen einen Nettoverlust von 174 Mio. Dollar oder elf US-Cent je Aktie hinnehmen musste. Im Vorjahr war lediglich ein Minus von 132 Mio. Dollar oder zwölf US-Cent je Aktie zu verkraften. Mit den vorgelegten Zahlen konnte Level 3 die Markterwartungen leicht übertreffen. An der Wall Street hatte man zunächst mit einem Nettoverlust von zwölf US-Cent je Aktie kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: Level 3 Communications

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...