Lenovo will Xiaomi & Co. die Stirn bieten

Smartphones

Dienstag, 9. Dezember 2014 12:21
Lenovo

PEKING (IT-Times) - Lenovo lässt sich nicht von Billig-Smartphone-Anbietern abhängen: Mit dem neuen K3-Smartphone wollen die Chinesen eine preisgünstige Alternative zum Verkaufsschlager Redmi 1S von Xiaomi bieten.

Das neue Gerät soll Branchendiensten zufolge zum Preis von 6.000 Renminbi auf den chinesischen Markt kommen und nur durch Blitzverkäufe erhältlich sein, wie man es auch von Xiaomi gewohnt ist. Es kommt mit einem 5-Zoll-Display und einer Auflösung von 1.280 mal 720 Pixeln daher. Zudem zeichnen ein schlankes Design und ein relativ großer interner Speicher von 16 Gigabyte das Gerät aus.

Meldung gespeichert unter: Smartphone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...