Lenovo übernimmt IBMs Low-End-Server Geschäft

Low-End-Server

Donnerstag, 23. Januar 2014 11:33
Lenovo Unternehmenslogo

BEIJING (IT-Times) - Kurz nachdem bekannt wurde, dass Fujitsu ebenfalls an einer Übernahme des Server-Geschäftes von IBM interessiert ist, machte Lenovo den Deal nun fix. Die Server-Unit wechselt für 2,3 Mrd. US-Dollar den Besitzer.

Schon seit längerem stehen Spekulationen im Raum, dass der chinesische PC-Hersteller Lenovo die sogenannten x86 Server-Unit des US-amerikanischen IT-Konzerns IBM übernehmen will. Am heutigen Donnerstag haben beide Parteien eine Vereinbarung unterzeichnet, nachdem IBM das Server-Geschäft für 2,3 Mrd. Dollar an Lenovo verkauft. Wenige Stunden zuvor hatte das Wall Street Journal berichtet, dass auch der japanische Technologiekonzern Fujitsu auch über eine Akquisition berät.

Meldung gespeichert unter: Lenovo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...