Lenovo stellt Kinect-Pendant für China vor

Montag, 9. Mai 2011 16:00
Lenovo

BEIJING (IT-Times) - Der chinesische Computerbauer Lenovo Group hat mit dem iSec System ein neues Motion-basiertes Controller-System vorgestellt, das dem Kinect-System von Microsoft ähnelt. Ähnlich wie bei Microsofts Kinect-System, werden die Hand- und Körper-Bewegungen des Spielers mittels einer Kamera aufgezeichnet und ins Spiel übertragen.

Ursprünglich unter dem Namen eBox vorgestellt, wurde das Motion-System nunmehr in iSec umbenannt, welches für „Sports Entertainment Center“ steht. Das Game-System wurde von der Lenovo-Einheit Beijing eedoo Technology entwickelt und soll im zweiten Halbjahr 2011 auf den Markt kommen, wie Techworld berichtet. (ami)

Meldung gespeichert unter: Lenovo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...