Lenovo setzt auf In-House Produktion

Computerhersteller

Montag, 8. Oktober 2012 17:31
Lenovo Unternehmenslogo

BEIJING (IT-Times) - Derzeit ist die chinesische Lenovo Group auf dem Weg, Hewlett-Packard als größten PC-Hersteller der Welt abzulösen. Nun gab das Unternehmen bekannt, die In-House Produktion massiv ausbauen zu wollen.

Anfang des Monats veröffentlichte die Lenovo Group Ltd. (WKN: 894983) eine Pressemitteilung, nach der man ein Werk in den USA plane. Auch in Brasilien seien nun eigene Produktionskapazitäten geplant, um die Abhängigkeit von Original Design Manufacturern (ODMs) abzubauen. Derzeit macht die In-House Produktion bei Lenovo Notebooks 20 bis 30 Prozent aus. Der Rest wird im Outsourcing-Verfahren hergestellt. Nun will das Unternehmen die Produktion in Eigenregie massiv ausbauen. Mithilfe des Unternehmens LCFC (Hofei) Electronics Technology, einem Joint Venture der Lenovo und Compal Electronics, soll die Serienfertigung in Nordchina bereits Ende 2012, spätestens Anfang 2013 stark ausgebaut werden. In den USA und Brasilien soll die Serienfertigung im Jahre 2013 anlaufen.

Meldung gespeichert unter: Lenovo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...